Zum Auftakt der 42. SENaktiv, die vom 16. bis 18. November 2018 in Innsbruck stattfindet, lädt die Abteilung Gesellschaft und Arbeit – SeniorInnen in die Messe Innsbruck ein. Das Thema unserer heurigen Enquete lautet: „Wie sieht eine neue Kultur des Alterns aus“?

Befassen wir uns ausreichend mit der Lebenssituation älterer Menschen? Brauchen wir eine neue Kultur des Alterns? Wie erleben wir selbst Altern? Die Prognosen der demographischen Forschung für die kommenden Jahrzehnte lassen keinen Zweifel daran, dass die Anzahl älterer Menschen steigt. Viele Menschen sind bis ins hohe Alter geistig und körperlich fit, möchten aktiv an der Gesellschaft teilnehmen und tragen Wertvolles zu unserer Gesellschaft bei. Wie können Aktivität, Begegnungen, Weiterbildung und Gemeinschaftserlebnisse im Alter gefördert werden? Wie erhalten wir uns beim Altern Lebensqualität und Zufriedenheit?

Programm:

10.00 Uhr – ca. 11:00 Uhr: „Wie sieht die neue Kultur des Alterns aus?“

Univ. Prof. Dr. Franz Kolland, Wien

Leiter der Forschungsgruppe Sozialgerontologie am Institut für Soziologie der Universität Wien; Mitglied verschiedener internationaler wissenschaftlicher Netzwerke; beschäftigt sich mit neuen Altersbildern, Bildungsforschung, Mitglied der Task Force der EU zur Umsetzung des UN-Weltaltenplans; Forschungsschwerpunkte: Tertiärer Bildungssektor, Altersbilder und Generationenbeziehungen, Studieren im mittleren und höheren Alter, Wirkungen und Bedingungen wissenschaftlicher Weiterbildung; jüngste Forschungsstudie „Neue Kultur des Alterns“.

11:00 – 12:00: Tiroler Beispiele

zeigen die vielfachen Möglichkeiten gelingenden Alterns.

12:00 – 13:00: Generationengespräche

Im Anschluss an die Vorträge finden die sogenannten „Generationengespräche“ statt: Als kleiner Beitrag zu einem besseren Verständnis zwischen Alt und Jung treffen sich kleine Gruppen verschiedener Generationen zum Gespräche, um Wissen auszutauschen und sich gemeinsam auf neue Perspektiven und Denkweisen einzulassen.

Sonderausstellung

Eine Sonderausstellung zeigt vorbildhafte Projekte und Initiativen: Altersbilder; Zeitfenster – Dialog mit der Zeit; Freiwillig engagiert – Vorhang auf; Wie jung ist alt? Den Jahren Leben geben; Ich vergesse Dich nicht (Altenseelsorge) u.a.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ort: Messe Innsbruck (Forum 2), Ingenieur-Etzel-Straße

mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Straßenbahnhaltestelle „Messe/Zeughaus“; Bushaltestelle „Bienerstraße“ (www.ivb.at)

Anfahrtsplan:https://www.tirol.gv.at/fileadmin/themen/gesellschaft-soziales/senioren/downloads/SENaktiv_2018/SENaktiv-Bewerbungsblatt_und_Anfahrtsplan_2018.pdf