Am 24. Oktober findet das alljährliche Vernetzungstreffen der Computerias statt. Die Veranstaltung richtet sich an die Leitungspersonen und Freiwilligen der Computerias in Tirol, ist jedoch offen für weitere Initiativen, SeniorInnentrainerInnen und Bildungsanbieter im SeniorInnenbereich.  Neben Impulsvorträgen zum Thema „Innovative Technologien für die Gesundheit“ und „Sicherheit im Internet“, werden auch Projekte aus Wien und Oberösterreich vorgestellt. Ein World-Cafè soll den Austausch zwischen den TeilnehmerInnen ermöglichen. Die Veranstaltung wird vom Netzwerk Computeria Tirol und der Abteilung Gesellschaft und Arbeit organisiert.

Impulsvortrag: Neue Technologien für unsere Gesundheit

Der demografische Wandel mit seinen vielfältigen Auswirkungen fordert die Gesundheitssysteme in Europa heraus. Effiziente Gesundheitsfürsorge, Krankheitsvorbeugung, die Förderung eines unabhängigen Alterns und neue Technologien sind unerlässlich, um die Gesundheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Wie sehen solche Technologien aus und was für Innovationen erwarten uns?

Impulsvortrag: Sicherheit im Internet

Das Internet bietet viele Vorteile und erleichtert den Alltag. Trotzdem ist es wichtig über mögliche Gefahren im Internet Bescheid zu wissen, damit das Internet sicher genutzt werden kann. In diesem Vortrag werden Gefahren aufgezeigt und Tipps für den sicheren Umgang mit dem Internet gegeben.

Das World Cafè

Das World-Cafè bietet die Möglichkeit sich in Kleingruppen zu den Themen „Wie ticken die Computeria-Uhren in der Stadt und wie am Land?“, „Motivation der Gemeindebevölkerung“, „digitale Gesundheit – Fluch oder Segen?“, „Tipps und Tricks für den PC“,  auszutauschen. Insgesamt können drei Thementische besucht werden. Pro Thementisch stehen 30 Minuten zur Verfügung.

Weiter zur Einladung und zum Programm

Information & Kontakt

Vernetzungstreffen der Computerias

24. Oktober 2018 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Bildungsinstitut Grillhof, Grillhofweg 100, 6080 Innsbruck/VILL

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenlos

Anmeldung & Kontakt: bis zum 17. Oktober bei Felix De Zordo, +43 (0) 699 1098 8792 oder felix.dezordo@tirol.gv.at