TM

Ziele



Computerias sind Lernorte, in denen ältere Menschen ermutigt werden, sich mit dem Computer, den neuen Medien und Technologien aktiv zu befassen. Doch nicht nur das lebenslange Lernen soll im Vordergrund stehen. Wie der Name schon sagt, wird durch Computerias, einer Wortkreuzung zwischen „Computer“ und „Cafeteria“, auch ein Begegnungsort für das gemeinschaftliche Miteinander geschaffen. Grundidee ist, dass sich Nutzerinnen und Nutzer durch gegenseitige Selbsthilfe den Themen nähern. Dadurch soll eine Atmosphäre frei von Druck geschaffen werden, in der sich jede und jeder in ihrem/seinem eigenen Tempo mit dem Computer (oder auch Tablets, Smartphones, eReadern etc.) vertraut machen kann.

Computerias als Begegnungsräume stehen allen älteren Menschen in Tirol offen, gleichgültig ob jemand zu den jungen Alten, den alten Menschen oder den Hochbetagten zählt, und unabhängig von politischen, religiösen oder kulturellen Zugehörigkeiten. Sie sollen ältere Menschen dazu anregen, einen aktiven und engagierten Lebensabschnitt zu führen. Über den praktischen Umgang am Computer hinaus bieten Computerias zudem gemeinsame Freizeitgestaltungen sowie Bildungsangebote, die von Vorträgen über Kurse bis Bildungsausflüge reichen. Dabei sollen sie keine Konkurrenz zu Computerkursen darstellen, sondern vielmehr eine Ergänzung zu diesen sein.

Die einzelnen Einrichtungen von Computeria Tirol werden vor Ort von Freiwilligen in Selbstverwaltung geleitet und umgesetzt. Dies bedeutet, dass jede Computeria ein wenig anders ist und an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden kann. So findet die Computeria in Imst z.B. einmal die Woche in einer Schule statt oder in Innsbruck/Allerheiligen zwei Mal die Woche in der Pfarre. Mittlerweile gibt es Computerias in über 30 Gemeinden und somit kann sich das Projekt als eines der größten Freiwilligenprojekte Tirols bezeichnen. Im Herbst 2014 wurde es als „Good Practice-Modell“ in der SeniorInnenbildung des Bundesministeriums für SeniorInnen ausgezeichnet.
Es sind keinerlei Computerkenntnisse notwendig
in ganz Tirol

siehe Standorte
Wöchentlich -
Ort und Zeit erfahren Sie bei den lokalen Computerias
Felix De Zordo, B.A.
Tel: 0699 10988792
info@computerias-tirol.at

Links

Aktuelles zu Computerias
Fachbereich SeniorInnen
Zur Website
Computeria
Schweiz
Zur Website
easy4me - Arbeitsblätter und Übungen
Zur Website
Computerführerschein - Videoanleitungen
Zur Website
 
 
 
News, Test & Kaufberatung
Zur Website
Wikipedia
Die freie Enzyklopädie
Zur Website

Kontakt

Falls Sie Interesse an Computerias haben, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen!

Adresse

Computeria Tirol
Verein Generationen und Gesellschaft im Auftrag der Abteilung JUFF des Landes Tirol
Michael-Gaismair-Straße 1
6020 Innsbruck
TELEFON:0512 508 3563
FAX:0512 508 74 3563
E-mail: juff.senioren@tirol.gv.at

Fragen / Anmeldung zum Newsletter

Contact form submitted!
We will be in touch soon.